Talk-about-Terra - freundlich und hilfreich - das Reptilienforum

Informations- und Disskusionsportal rund um Reptilien und die Terraristik
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  RegelnRegeln  LoginLogin  
+++ Mittwochs ab 20 Uhr ist Chat-Time +++

Teilen | 
 

 Wachstum von Schlangen

Nach unten 
AutorNachricht
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 4:18 pm

Stephan schrieb:
Eierschlange ist nicht gleich Eierschlange. Nicht jede Dasypeltis erreicht 120cm, das trifft wenn überhaupt nur auf Weibchen in recht hohem Alter zu, und auch da bei weitem nicht jede Art der Gattung.

kann aber bis zu 1,20 m werden.
Und mit dem Alter hat das nix zu tun. Meine sind beide ca 1,20 m (ok eine ist 2 cm kleiner Wink ) und die sind erst 2 Jahre.

Hast Recht, nicht alle Unterarten werden so groß.
Denk aber an einer dämmerungs/nachtaktiven Schlange hat ein Anfänger nicht so viel Freude, da man sie kaum sieht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 6:24 pm

Lena schrieb:
Hast Recht, nicht alle Unterarten werden so groß.

Arten, von den Unterarten war bisher noch keine Rede.
Die Gattung umfasst aktuell neun Arten, und die erreichen definitiv nicht allesamt 120cm, meine medici sind dafür ein gutes Beispiel. Natürlich macht das Alter etwas aus, jedenfalls ging ich bisher davon aus, daß die Größe eines Reptils zunimmt, je älter es wird. Wenn man die Tiere mästet, wachsen sie natürlich extrem schnell. Normales bzw. gesundes Wachstum vorausgesetzt, braucht es schon ein paar Jahre, bis sie solche Ausmaße erreichen.
Nach oben Nach unten
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 6:33 pm

wie du meinst.
Nach oben Nach unten
LEOGO
Leguan
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 40
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 8:11 pm

Da muss ich jetzt Stephan beipflichten. Du als Halter kannst dass Wachstum des Tieres Massivst beeinflussen. Und ja Sie werden immer Wachsen, nur natürlich nicht mehr soviel und so schnell.

_________________
Nach oben Nach unten
http://www.leogo.ch
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 8:18 pm

Gerade bei Dasypeltis sollte man mal das natürliche Nahrungsangebot in Relation zu dem setzen, was in Terrarienhaltung verfüttert wird... natürlich muß man die teils monatelangen saisonalen Futterpausen nicht nachahmen, aber weniger ist manchmal doch mehr. Das ist zwar off topic und ohne weitere Infos schwer zu beurteilen, aber D. scabra in 2 Jahren auf ca. 120cm hochzupowern klingt schon äusserst grenzwertig. Vielleicht kann man das Thema ja in einem seperaten Thread weiterführen.
Nach oben Nach unten
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 8:49 pm

Welche Dasypeltis hälst du ?
Größe des Terrariums ?
Lass uns doch mal bisschen an deinen Erfahrungen teilhaben.
Nach oben Nach unten
Tierliebhaber
Skorpion


Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 06.09.10
Alter : 34
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 8:59 pm

intressant, das thema!

Hoffe es kommen ein paar infos die mir helfen Smile
Nach oben Nach unten
http://www.lupo84.de.tl
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 9:54 pm

Lena schrieb:
Welche Dasypeltis hälst du ?
Größe des Terrariums ?
Lass uns doch mal bisschen an deinen Erfahrungen teilhaben.

Welche Art ich halte, habe ich weiter oben schon geschrieben. Terrariengröße hat nichts mit Fütterungsmenge- und intervall zu tun. Wenn es Dich glücklich macht, ich halte u.a. ein adultes Weibchen von ca. 60cm in einem Behälter 75x40x75cm.
An welchen Erfahrungen in Bezug auf das Thema hier möchtest Du denn teilhaben?
Nach oben Nach unten
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 10:06 pm

Fütterung hat einiges mit Wachstum zu tun, geb ich dir recht.
Platz gehört da aber auch dazu!


So ich halt mich jetz aus dem Thema raus da ich mich mit anderen Schlangen nicht auskenne!

(Über die Dasypeltishaltung könnte man jetz lange diskutieren aber das lassen wir mal - trägt ja nicht zum Thema bei )
Smile
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Di Jan 18, 2011 10:24 pm

Lena schrieb:

Platz gehört da aber auch dazu!

Bei einigen Echsen sollen wohl inzwischen Zusammenhänge von zu kleinen Terrarien zu Wachstumsstörungen nachgewiesen sein. Ohne hieb- und stichfeste Beweise sehe ich in solchen Fällen die Ursache eher in mangelhafter Haltung (Licht, UV, Ernährung) und weniger in der Terrariengröße.

Bei Schlangen ist mir kein Fall bekannt, wo ein zu kleiner Behälter (was genau ist darunter überhaupt zu verstehen?) für Minderwuchs gesorgt hätte. Wäre dem so, wäre die gesamte US-amerikanische Rackhaltung schon vor vielen, vielen Jahren kollabiert.
Nein, ich bin kein Freund von Mindestmaßen laut BNA-Gutachten, sehe aber nicht so recht worauf Du nun hinauswillst.

Lena schrieb:

(Über die Dasypeltishaltung könnte man jetz lange diskutieren aber das lassen wir mal - trägt ja nicht zum Thema bei )
Smile

Ging es nicht ursprünglich um Dasypeltis und die Tatsache, daß ein Wachstum in den ersten zwei Lebensjahren auf knapp 120cm eigentlich nur durch sog. Powerfeeding verursacht werden kann? Daher mal die ganz konkrete Frage: was fütterst Du und in welchen Intervallen? Es gibt zwar schnell wachsende Schlangen, Dasypeltis gehören aber meiner Meinung nach nicht dazu. Ich kann die Tage mal den Herrn Scheurer, den Eierschlangenhaltern sicher ein bekannter Name, nach Erfahrungswerten diesbezüglich fragen...
Nach oben Nach unten
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 6:05 am

Ja dann Frag mal den Herr Scheurer. Wenn du den ja eh schon kennst solltest du ja auch sein buch besitzen.

"Hungrige Schlangen sind sehr aktiv. So sind sie dann an vielen Abenden kurz vor dem Ausschalten des Lichts und in den ersten Stunden danach stetig auf der Suche nach futter. Man sollte nicht den Fehler begehen, dann sofort Futter zu reichen.

Eine Futtergabe 1-2 Tage nach dem ersten auftauchen der Schlange hat sich bei mir gut bewährt.

Eierschlangen sind auch bei der Nahrungsaufnahme sehr eigenwillig. So verschlingt das eine Tier "maleben" 3-4 Eier hintereinander, ein anderes (meist männchen ) verzehrt nur ein einziges Ei. "

(Angaben aus dem Buch von Thomas Scheurer!)

Frage: Was fütterst du in welchen Intervallen
Antwort: Die Intervalle richten sich nach den Schlangen!

Und ganz ehrlich, mir widerstrebt es dir meine Haltung hier komplett offen zu legen.
Unsere Meinungen gehen schon in der Größe des Beckens (den Begriff finde ich sehr abwertend) auseinander.

Von meinen tieren sind hier im forum schon einige Bilder online. Ich habe nichts zu verbergen.
Du hingegen hälst dich ja sehr zurück, würd ich aber auch wenn ich meine tiere in Becken halten würde.
Also schau dir die Bilder an und dann kannst du mir ja nochmal schreiben wie meine Tiere überfüttert wurden und wie falsch ich die Tiere halte!

Grüße
Lena

Nach oben Nach unten
LEOGO
Leguan
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 40
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 6:11 am

Ein zu kleinens Gehege kann nicht zu Wachstumsstörung führen. Man schaue nur mal die Haltung vor 20-30 Jahren 3er Gruppe Boa constrictor constrictor (ca. ja 3 m) in einem 120er Becken. Über Sinn oder Unsinn solcher Haltungen werde ich hier nichts sagen.
Es gibt sehr schnellwachsende Tiere jedoch ist bei vielen Tieren die eine Endgrösse haben und diese schon nach ca. 2 Jahren erreicht wird ungeöhnlich. Jedoch kann es nicht zwangsläufig mit Powerfeeding in Kontakt gebracht werden. Habe zum Beispiel eine Regius Dame (Albino) die ist NZ 09 und hat schon satte 1800gramm bei ca. 1m Länge, fütterungs Interval ca. 3 Wochen eine Adulte Ratte.
Auch unsere Albolabris-Dame geht schon über einen Meter Fütterungsinterval 3-5 Wochen eine Maus.

Es gibt wie beim Menschen Ausnahmen.

_________________
Nach oben Nach unten
http://www.leogo.ch
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 5:35 pm

LEOGO schrieb:
Jedoch kann es nicht zwangsläufig mit Powerfeeding in Kontakt gebracht werden.

Natürlich nicht, ich selbst hatte bisher ein Tier (wohlgemerkt ein einziges bei einem festen Bestand von >100 Tieren), das immens schnell gewachsen ist, egal wie wenig gefüttert wurde. Warum das so war, konnte nie geklärt werden. Vielleicht eine Stoffwechselstörung, ein befriedigender Befund war nach dem ableben nicht möglich.
Meinetwegen können andere ihre Tiere ja füttern wie sie wollen, dabei sollte man aber doch bedenken, welche negativen Folgen eine überfütterung haben kann... weniger ist manchmal mehr. Da hier aber jemand keine Infos geben mag und stattdessen lieber wild Unterstellungen von sich gibt, führt das wohl zu nix. Schade.

Lena schrieb:

Unsere Meinungen gehen schon in der Größe des Beckens (den Begriff finde ich sehr abwertend) auseinander.
...
Ich habe nichts zu verbergen.
Du hingegen hälst dich ja sehr zurück, würd ich aber auch wenn ich meine tiere in Becken halten würde.
Also schau dir die Bilder an und dann kannst du mir ja nochmal schreiben wie meine Tiere überfüttert wurden und wie falsch ich die Tiere halte!

Nun mal langsam, ein solches Niveau ist Eures ach so freundichen Forums doch sicher nicht würdig, oder?

Ob ich ein Terrarium nun Becken, Behälter, Kasten oder wie auch immer nenne ist herzlich egal. Das Tier hat, was es in Gefangenschaft benötigt. Wie ich das Kind nenne, tut dabei nichts, absolut nichts zur Sache. Sollltest Du glauben, ich meine mit "Becken" ein Aquarium - nein, tue ich nicht.

Für jemanden der nichts zu verbergen hat, eierst Du aber ziemlich um Antworten auf gezielte Fragen drumherum und forderst im Gegenzug immer wieder, ich als Fragesteller möge doch etwas von mir preisgeben. Wozu denn? Und was genau?
Unterstellungen, ich würde behaupten, Du hältst Deine Tiere falsch, lass doch bitte sein, ja? Ich habe nie etwas derartiges behauptet und nichts geschrieben, das in diese Richtung zu interpretieren wäre.

Fakt ist, ein Wachstum auf 120cm (was immerhin bis zu 10cm mehr als die maximal für diese Art mögliche Größe ist, je nach Literatur in der man gerade blättert) in den ersten zwei Lebensjahren ist ungewöhnlich, besonders bei einem reinen Futterspezialisten, der in der Natur mit mehrmonatigen Futterpausen konfrontiert wäre. Punkt. Ist diese Aussage akzeptabel, oder wirst Du mir nun wieder irgendwas unterstellen?
Nach oben Nach unten
Tierliebhaber
Skorpion


Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 06.09.10
Alter : 34
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 5:52 pm

sorry, dass ich mich jetzt einmische! ich versteh das Problem nicht ganz??? Mich intressiert das ganze ja, weil ich wie Lena ja weiß auch bald diese Tiere halten möchte.

Zum Thema: Das Tier ist 120cm lang ok...und??? Bei mir sind Tiere auch schon langsamer gewachsen.....

Will niemand zu nahe kommen, nur ist es das Wert das man sich über sowas streiten?? Was ich zu Lena sagen kann. Tolle größe und gut infomiert. Bisher konnte sie mir alles sagen was ich später auch im Netz gefunden habe.

Zu dir Stephan, kann ich nicht viel sagen. Hab noch keine Bilder oder sonstiges von dir gehört außer die größe der Schlange.......was nicht heißen soll das du was falsch machst.

Es gibt Leute die ihre Tiere aussetzne, in kleinen Käfige oder Terraien halten u.s.w und ihr gibts streit weil ne schlange größer als normal is Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
http://www.lupo84.de.tl
LEOGO
Leguan
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 40
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 6:45 pm

Ich möchte mich hier auch nochmals zu Wort melden.

Ich bitte euch dass ganze Thema (das an und sich ein sehr interssantes ist) in einem sachlichen und nicht Angriffigen Ton zu führen.

Es wurde von niemandem gegenüber jemand anderem erwähnt dass dieser seine Tiere nicht gut hält.

Und auch zum Thema Becken, Behälter etc. Können wir uns einigen bei dem Ausdruck Terrarium zu bleiben? Muss dazu sagen dass es mir eigentlich auch Egal ist wie dies genannt wird dass dient einzig und alleine der Verständnis Erleichterung.


Danke im voraus

_________________
Nach oben Nach unten
http://www.leogo.ch
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 7:21 pm

Wie gesagt über meine Tiere steht hier genug im Forum,sollte jemand meine Haltung interessieren soll er die passenden Berichte lesen bzw. Bilder anschauen.

Möchte sich jemand wirklich so ein Tier anschaffen darf er/sie mir gerne auch eine PN schreiben, wie tierliebhaber

Da ich nichts zu verbergen habe und für Tipps generell offen bin hier die wichtigesten Daten:
Tiere sind im Juli 2008 geschlüpft , beides Weibchen (Also 2,5 Jahre)
Fütterung: gefüttert wird je nach Tier (dazu muss man viel beobachten, diese Zeit nehme ich mir aber für meine Tiere)
Es kam schon vor dass ein Tier 2 Wachteleier gefuttert hat, das andere nur eines.
Pausen von 2 Monaten und mehr sind keine Seltenheit.
Körperdurchmesser...müsst ich schätzen 2,5 -3 cm
Auf die Angaben der Größe kam ich da ich die Häute gemessen habe. (Sind ca 1,20 m , eine von beiden ist 2 cm kleiner)
Terrariumgröße aktuell :150 x 50 x 120 vorheriges Terrarium: 80x60x120
gefüttert werden frische Wachteleier
Falls jemand was auffällt an der Haltung,immer raus damit.
Meiner Meinung nach sind die eben einfach gewachsen. Natur pur.


Grüße Lena





Nach oben Nach unten
LEOGO
Leguan
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 40
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 7:41 pm

Bei denn Häuten kannst bis zu 1/4 abziehen! somit ist die länge schon fast wieder normal :-)

_________________
Nach oben Nach unten
http://www.leogo.ch
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 7:42 pm

Siehste Problem gelöst!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 7:52 pm

So viel Trubel um gar nichts... die Tiere sind gut ein halbes Jahr älter als angegeben, deutlich kleiner als angegeben, und drei Zentimeter Durchmesser sind dann wohl auch eher drei Zentimeter Umfang? Da alle bisherigen Angaben nicht korrekt waren, sind meine Anmerkungen zu utopisch schnellem Wachstum wohl hinfällig.
Nach oben Nach unten
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Mi Jan 19, 2011 7:59 pm

genau,alle Angaben waren falsch, ich hab mich geirrt.

Nach oben Nach unten
Tierliebhaber
Skorpion


Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 06.09.10
Alter : 34
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Do Jan 20, 2011 10:24 am

hi,

was ich jetzt nicht veerstehe stephan woher weißt du das die Tiere älter und kleiner sind, als angegeben??
Kannst du mir mal Bilder von deinen Tieren zeigen??

Ich intressiere mich für diese Schlange und würde mich freuen, wenn du was von dir Preisgeben könntest Laola
Nach oben Nach unten
http://www.lupo84.de.tl
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Do Jan 20, 2011 5:52 pm

Tierliebhaber schrieb:
was ich jetzt nicht veerstehe stephan woher weißt du das die Tiere älter und kleiner sind, als angegeben??

Das ist doch hier im Thread nachzulesen?!
Nach oben Nach unten
Tierliebhaber
Skorpion


Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 06.09.10
Alter : 34
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Do Jan 20, 2011 7:06 pm

ja, es ist alles angegeben über die Haltung + Bilder. Erkennst du das die Schlange kleine , jünger u.s.w. ist??
Mir sagt das Bild nicht, wie alt die schlange ist, größe könnte man schätzen...stimmt.
Nach oben Nach unten
http://www.lupo84.de.tl
LEOGO
Leguan
avatar

Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 40
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Do Jan 20, 2011 7:08 pm

Also fakt ist es wurden von 2 Jahren gesprochen nach neuen Angaben ist es aber effektiv 2.5 Jahre!
Fakt ist auch dass die Haut gemessen wurde.

Jetzt bitte ich euch noch einmal ganz höfflich die Stichelein zu lassen sonst schliesse wird der Trea geschlossen, damit ist aber niemandem gedient!

_________________
Nach oben Nach unten
http://www.leogo.ch
Lena
Chamäleon
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 11.09.10
Alter : 31
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   Sa Jan 29, 2011 8:56 pm

So, hab es heute geschafft Schlange zu messen.
Es sind 80 cm.

Tut mir leid wegen den "falschen" Angaben.
Dass die Häute echt um so viel größer werden wusste ich nicht!

also Stephan , 80 cm und 2,5 jahre ist ok oder ;-)

Nochmals sorry.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wachstum von Schlangen   

Nach oben Nach unten
 
Wachstum von Schlangen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lophophora, Wachstum ... jetzt?????
» Mammillaria backebergiana Wachstum
» Aussehen von Euphorbia Obesa Sämlinge
» Pfropfungen - Spielereien
» Madagaskarpalme umgetopft/gestutzt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Talk-about-Terra - freundlich und hilfreich - das Reptilienforum :: Schlangen :: Allgemeines zu Schlangen-
Gehe zu: